Das DOLPHIN Getriebe
  

. . . und es fährt doch!
1990 lag der Gedanke in der Luft, die Kraft des Menschen auf unkonventionelle Art mit der Leistung eines Elektromotors zu verbinden: das Dolphin Getriebe war geboren.

Martin Ménard, Masch. Ing ETH, war der erste Testfahrer.

Die Besonderheit des patentierten Spezialgetriebes liegt darin, dass sich durch steigende Drehzahl des Elektromotors das Drehzahlverhältnis zwischen Pedalantrieb und Hinterrad stufenlos verändert. Die Elektronik ist so programmiert, dass Sie auf ebener Strecke und an mittleren Steigungen bei gleichbleibender Tretfrequenz zügig von 0 auf 30 km/h beschleunigen können, ohne zu schalten.

zurück